Futterliste

In unserer Futterliste gibt es viele Infos, was Kaninchen fressen dürfen. Diverse Inhaltsstoffe haben wir in einer kleinen Tabelle klar ersichtlich eingefügt, die insbesondere für Halter von kranken Kaninchen interessant sein dürften. Ist in einer Zeile unser bunny-in Logo enthalten, so gilt das als zustimmend. Die Abkürzung k.A. ist dann notiert, wenn uns keine Informationen zum Inhaltsstoff vorlagen. Besondere Hinweise, zum Beispiel ob das Futtermittel bläht oder ob es besondere Heilwirkung besitzt, finden sich im Text.

Ackerwinde

Die Ackerwinde wird von Kaninchen gerne gefressen.

» mehr Infos

Ananas

Ananas enthält ein sehr wertvolles Enzym.

» mehr Infos

Apfel

Der Apfel ist reich an Vitamin C und Kalium.

» mehr Infos

Apfelsine (Orange)

Apfelsinen enthalten sehr viel Vitamin C, was zu Durchfall führen kann.

» mehr Infos

Bananen

Bananen sind sehr kalorienreich und können zu Verstopfung führen. 

» mehr Infos

Basilikum

Basilikum ist ein gutes Kraut bei Verdauungsbeschwerden! 

» mehr Infos

Birne

 Birnen sind sehr süß und eine willkommene Leckerei. 

» mehr Infos

Breitwegerich

Breitwegerich ist ein leicht zu erkennendes Unkraut. 

» mehr Infos

Brennnessel

Leicht angewelkt oder getrocknet ein gesunder Leckerbissen mit Heilkraft. 

» mehr Infos

Broccoli

Broccoli ist reich an Vitamin C und Kalium und enthält keine Stärke.

» mehr Infos

Brombeeren

Wesentlich interessanter als die Frucht finden viele Kaninchen die Blätter des Brombeerstrauches.

» mehr Infos

Chicoree

Chicoree enthält zwar viel Kalium, ist jedoch auch Oxalsäurehaltig.  

» mehr Infos

Chinakohl

Chinakohl ist reich an Vitamin C und Folsäure und führt nicht zu Blähungen.  

» mehr Infos

Cranberries (Moosbeere)

Cranberries enthalten sehr viel Vitamin C und wirken gut auf die Harnwege.

» mehr Infos

Dill

Dill regt den Appetit an. 

» mehr Infos

Endivie

Endivie ist ein Spätsommersalat mit einem hohen Gehalt an Vitamin A und C, Folsäure und Eisen. 

» mehr Infos

Erdbeeren

Kaninchen lieben auch die Blätter der Erdbeerpflanze.

» mehr Infos

Feldsalat

Feldsalat wird aufgrund seines neutralen Geschmacks von vielen Kaninchen gerne gefressen.

» mehr Infos

Fenchel

Fenchel kann inklusive Fenchelkraut verfüttert werden. Er ist reich an Kalium und enthält keine Stärke. 

» mehr Infos

Fingerkraut

Das Fingerkraut gibt es in vielen verschiedenen Arten. 

» mehr Infos

Frauenmantel

Der gewöhnliche Frauenmantel soll insbesondere für Kaninchenweibchen "gut" sein.

» mehr Infos

Gänseblümchen

Beliebte Leckerei ist das Gänseblümchen. 

» mehr Infos

Giersch

Im Garten eines der meist gehassten Unkräuter, für Kaninchen ein Leckerbissen.

» mehr Infos

Gräser

Es gibt unendlich viele Gräser-Arten, die man den Kaninchen anbieten kann. 

» mehr Infos

Grünkohl

Grünkohl besitzt einen sehr hohen Anteil an Vitamin C.

» mehr Infos

Gurke

Gurken sind stark wasserhaltig und können mitunter zu weichem Kot führen. 

» mehr Infos

Heidelbeeren (Blaubeeren)

Heidel- bzw. Blaubeeren sind eine gern genommene Leckerei.

» mehr Infos

Himbeeren

Himbeeren enthalten sehr viel Wasser sowie viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

» mehr Infos

Hirtentäschelkraut

Hirtentäschel gilt als wehenfördernd. 

» mehr Infos

Honigmelone (Zuckermelone)

Honigmelone ist bedingt durch den hohen Zuckeranteil kein Kaninchenfutter.

» mehr Infos

Johannisbeeren

Die Blätter des Johannisbeerstrauches sind oft interessanter. 

» mehr Infos

Kamille

Die Kamille ist für viele Kaninchen ein Leckerbissen. 

» mehr Infos

Karotten / Möhren

Karotten/Möhren enthalten eine Vielzahl an Mineralstoffen und Vitaminen.

» mehr Infos

Käsepappel

Die kleine Käsepappel kennen viele nur als Malventee. 

» mehr Infos

Kiwi

Kiwi besitzt einen hohen Vitamin C Gehalt. 

» mehr Infos

Klee (Rot-/Weiß-/Horn-/Fadenklee)

Klee wird von vielen Kaninchen sehr gerne gefressen. 

» mehr Infos

Kohlrabi

Kohlrabi kann inklusive Blätter verfüttert werden, ist jedoch stark blähend und kann zu Unwohlsein führen.

» mehr Infos

Kohlrübe (Steckrübe)

Kohlrübe (Steckrübe) ist ein gutes Wintergemüse

» mehr Infos

Kopfsalat

Kopfsalat kann zu Durchfall führen. 

» mehr Infos

Kornblume

Leicht zu erkennen ist die blau blühende Kornblume. 

» mehr Infos

Löwenzahn

Löwenzahn ist bei allen Kaninchen sehr beliebt und enthält viel Vitamin C! 

» mehr Infos

Mais

Mais gehört zu den Dickmachern und sollte seltener verfüttert werden.

» mehr Infos

Malve

Die wilde Malve ist durch ihre rosa Blüte eine sehr auffällige Pflanze.

» mehr Infos

Mandarine

Mandarine sollte selten bis gar nicht verfüttert werden. 

» mehr Infos

Mangold

Mangold enthält sehr viel Oxalsäure! 

» mehr Infos

Melisse (Zitronenmelisse)

Melisse bzw. Zitronenmelisse ist meist getrocknet beliebter als frisch. 

» mehr Infos

Oregano (Dost)

Oregano riecht sehr intensiv und wirkt antiseptisch.

» mehr Infos

Paprika

Paprika enthält einen hohen Vitamin C Anteil. 

» mehr Infos

Pastinake

Pastinake hat einen hohen Kalium-Anteil.

» mehr Infos

Petersilie

Petersilie regt die Verdauung an und enthält viel Vitamin C 

» mehr Infos

Petersilienwurzel

Petersilienwurzel kann inklusive Grün verfüttert werden. 

» mehr Infos

Pilze

Pilze sollten eher nicht verfüttert werden.

» mehr Infos

Raps

Die gelben Raps-Blüten mögen viele Kaninchen sehr.

» mehr Infos

Rose

Rosenblüten und -knospen dürfen verfüttert werden, sofern sie ungespritzt und unbehandelt sind. 

» mehr Infos

Rosenkohl

Rosenkohl ist wie alle Kohl-Gewächse mit Vorsicht zu genießen. 

» mehr Infos

Rote Bete (Rote Rübe)

Rote Bete besitzt sehr viel Oxalsäure.

» mehr Infos

Salbei

Salbei riecht sehr stark und ist bei Erkältungskrankheiten gut wirkend. 

» mehr Infos

Schafgarbe

Die gewöhnliche Schafgarbe findet sich fast überall. 

» mehr Infos

Sellerie (Stangen- / Knollensellerie)

Es gibt Knollensellerie und Stangensellerie, die sich nicht nur im Aussehen unterscheiden.

» mehr Infos

Sonnenhut (Echinacea)

Als immunsystemstärkende Pflanze gilt der Sonnenhut (Echinacea).

» mehr Infos

Spargel

Spargel ist sehr gesund, wird jedoch häufig verschmäht. 

» mehr Infos

Spinat

Spinat enthält zwar sehr viel Eisen, jedoch leider auch einen sehr hohen Oxalsäureanteil!

» mehr Infos

Spitzwegerich

Den Spitzwegerich findet man nahezu überall. 

» mehr Infos

Stielmus (Rübstiel)

Insbesondere wenn es im Winter kein frisches Grün von Draußen gibt, ist Stielmus eine beliebte Mahlzeit. 

» mehr Infos

Taubnessel, gelb

Die gelbe Taubnessel wird auch Goldnessel genannt. Frisch und getrocknet kann sie angeboten werden. 

» mehr Infos

Taubnessel, rot

Die rote Taubnessel kann wie ihre "Geschwister" ebenfalls verfüttert werden. 

» mehr Infos

Taubnessel, weiß

Die weiße Taubnessel findet man häufig an Wegrändern. 

» mehr Infos

Türkischer Löwenzahn

Der sogenannte "Türkischen Löwenzahn" heißt eigentlich Catalogna.

» mehr Infos

Thymian

Thymian ist ein wirksames Heilkraut bei Atemwegserkrankungen.

» mehr Infos

Tomaten

Tomaten können sehr leicht zu Durchfall führen! 

» mehr Infos

Topinambur

Topinambur ist ein heimisches Unkraut, das in vielen Gärten wuchert.

» mehr Infos

Vogelmiere

Die Vogelmiere wächst kriechend und wird leicht übersehen. 

» mehr Infos

Wassermelone

Wassermelone ist sehr wässrig und süß und somit keine tägliche Leckerei!

» mehr Infos

Wein (echter Wein)

Vom Echten Wein kann man Blätter, Zweige und Trauben verfüttern. 

» mehr Infos

Weintrauben und Rosinen

Weintrauben enthalten sehr viel Zucker und können zu Durchfall führen.

» mehr Infos

Wirsing

Wirsing ist ein Kohl-Gewächs und kann zu Verdauungsproblemen führen.

» mehr Infos

Zucchini

Zucchini besitzt einen hohen Eisen-Gehalt. 

» mehr Infos

Zuckerrübe

Zuckerrüben enthalten, wie der Name verrät, sehr viel Zucker!

» mehr Infos

Zweige

Zweige sind eine willkommene Leckerei und sehr nützlich für die Zähne!

» mehr Infos