FAQ



Allgemeine Fragen

Haltung

Ernährung

Patient

Nachwuchs

Kinder fragen - wir antworten


Allgemeine Fragen


Nie alleine? Warum braucht mein Kaninchen einen Partner?

Wildkaninchen sind (anders als Feldhasen) Gruppentiere. Sie leben mit mehreren Artgenossen in einer Kolonie zusammen. Das Gleiche muss daher auch dem Hauskaninchen angeboten werden. Es sind keine Tiere, die für eine Einzelhaltung geeignet sind. Auch Menschen können den Artgenossen niemals ersetzen, egal wieviel Zeit Mensch und Tier zusammen verbringen. Daher bitte mindestens zwei Kaninchen zusammen halten. 

» nach oben



Welche Geschlechter-Kombination ist die Beste?

Am ehesten lassen sich ein Weibchen mit einem kastrierten Männchen zusammenführen. Weibchen und Weibchen kann jedoch auch funktionieren, manche zerstreiten sich allerdings dann, wenn sie in die Pubertät gelangen. Rammler können zusammen gehalten werden, müssen aber zwingend beide kastriert sein und selbst dann gibt es keine Garantie für ein harmonisches Zusammenleben. Außerdem sollte bei gleichgeschlechtlichen Konstellationen das permanente Platzangebot deutlich größer sein, damit sich die Tiere notfalls aus dem Weg gehen können oder ihre überschüssige Energie mittels Bewegung abbauen können. 

» nach oben



Warum reicht ein Meerschweinchen nicht als Partner?

Kaninchen und Meerschweinchen sind zwei völlig verschiedene Tierarten, die sich jeweils nur mit den eigenen Artgenossen wohlfühlen. Wer sich einmal näher mit ihnen beschäftigt hat, der wird das Folgende relativ schnell bestätigen können: Die Verhaltensweise dieser beiden Arten ist sehr unterschiedlich!

In Österreich wurde per Tierschutzgesetz die gemeinsame Haltung eines Kaninchens mit einem Meerschweinchen sogar gesetzlich verboten!
 

» nach oben



Wie vergesellschafte ich Kaninchen miteinander?

Dieses Thema haben wir ganz ausführlich in einem Leitfaden erklärt.  Weiterhin findest Du auf dieser Seite zusätzliche Downloads, die sich damit beschäftigen und weiterhelfen können.

 

» nach oben



Was kostet ein Kaninchen?

Die Anschaffung ist meist relativ günstig. Auch die Versorgung der Tiere an sich ist überschaubar. Was anfangs Geld schluckt ist der richtige Lebensraum entweder in einem Innen- oder Außengehege, sowie dessen Einrichtung. Nicht planbar sind mögliche krankheitsbedingte Tierarztbesuche. Diese können sich sehr leicht summieren! 

» nach oben



Wir haben bereits eine/n Hund/Katze. Kann ich trotzdem Kaninchen halten?

Kaninchen lassen sich durchaus mit anderen Haustieren halten. Allerdings gibt es, je nachdem um welche Tierart es sich beim anderen tierischen Mitbewohner handelt, das ein oder andere zu beachten, was wir hier zusammengefasst haben.
 

» nach oben



Muss ich meine Kaninchen chippen lassen?

Kaninchen muss man nicht chippen lassen, selbst wenn diese in Außenhaltung leben. 

» nach oben



Muss mein Vermieter die Kaninchenhaltung erlauben?

Kaninchen gehören zu den Kleintieren und ihre Haltung in Mietswohnung oder Mietshaus kann laut BGH /Bundesgerichtshof VIII ZR 10/92 nicht generell verboten werden. Allerdings empfiehlt es sich, auf entsprechende Klauseln im Vertrag zu achten, und sich vor der Tieranschaffung die schriftliche Zustimmung vom Vermieter einzuholen. 

» nach oben



Wie alt können Kaninchen werden?

Ab etwa sechs Lebensjahren zählen Kaninchen bereits zu den Senioren und sind dann in etwa 60 Menschenjahre alt. Sie können durchaus zehn bis zwölf Jahre alt werden. Es gibt sogar Berichte über noch ältere Kaninchen. 

» nach oben



Haltung


Hühner und Kaninchen? Kann ich diese zusammenhalten?

bunny-in empfiehlt vom direkten Zusammenleben von Hühnern und sonstigem Federvieh und Kaninchen Abstand zu nehmen. Zum einen können die lauten, schrillen Töne des Federviehs das empfindliche Gehör der Langohren extrem strapazieren. Zum anderen sind die Ausscheidungen der Vögel oft mit Parasiten oder Krankheitserregern (Salmonellen) belastet, die von den Kaninchen oral aufgenommen werden könnten, was krank machen kann.

» nach oben



Wieviel Platz benötigen Kaninchen?

Je mehr Platz Kaninchen permanent angeboten bekommen, umso besser! Mindestens 2 Quadratmeter pro Kaninchen in Innenhaltung sollten das an 24 Std. sein. In Außenhaltung sollten es sogar mindestens 3 Quadratmeter pro Kaninchen sein. Dies sind jedoch wirklich nur Mindestangaben. 

» nach oben



Wie kann ich meinen Kaninchen Abwechslung anbieten?

Damit es den Langohren nicht langweilig wird, kann man entweder den Lebensraum (Gehege) immer wieder neu einrichten oder vorhandene Ausstattung umstellen oder aber gezielt eine Beschäftigung anbieten. Letzteres haben wir auf unserer Seite bunny-in for kids näher beschrieben.

» nach oben



Was gehört zur Standardeinrichtung eines Geheges?

Der Lebensraum sollte neben Klokiste, Heubehältnis, Futter- und Wasserschüsseln mindestens einen Unterschlupf zum Verstecken bieten. Um die Tiere bei Laune zu halten kann man diverse Spielzeuge anbieten, wie Snackball, Weidenball, Rascheltunnel, auch natürliche Dinge (z.B. Zweige inkl. Blattwerk, Baumstammstück, Korkröhre). Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. 

» nach oben



Wir planen ein Außengehege - Was ist hierbei zu beachten?

Viele Tipps zum Bau eines Außengeheges haben wir auf unseren Gehegeseiten zusammengefasst. 

» nach oben



Wie wird ein Kaninchen stubenrein?

Kaninchen sind sehr stubenrein. Ihr Geschäft machen sie meist dort, wo sie ihre Nahrung aufnehmen. Daher ist es sinnvoll, die Toilettenkiste am besten unterhalb des Heubehältnisses zu postieren. Alternativ kann die Toilettenkiste jedoch auch dort platziert werden, wo das Kaninchen immer hinpinkelt, sofern dieser Ort für die Kiste geeignet ist. Liegt Streu im Lebensraum der Tiere, kann man auch verunreinigte Streu in die Kiste legen, damit das Kaninchen anhand des Geruches die Kiste als Toilettenort akzeptiert. In Innenhaltung lebende Kaninchen sind oft sauberer, als Außengehegekaninchen. Letztere können ihre Sauberkeit sehr schnell verlernen, wenn sie längere Zeit an der frischen Luft gelebt haben. 

» nach oben



Kann der Fuchs/Marder meinen im Dachgeschoss lebenden Kaninchen gefährlich werden?

Ehrlich gesagt muss man diese Frage mit JEIN beantworten. Marder leben sehr oft unterhalb des Daches, da sie senkrechte Mauern durchaus hochlaufen können und geschützte Nieschen für die Aufzucht ihrer Junge sehr gerne bewohnen. Durch ein gekipptes Fenster zu klettern, ist für sie durchaus möglich. Allerdings: Wie viele Fälle gab es schon, bei denen der Marder durchs offene Fenster zu Kaninchen gekommen ist? Natürlich ist das möglich, aber bunny-in denkt, dass diese Gefahr relativ gering ist. Das gleiche gilt für Füchse. Diese können über Dächer eventuell zu einem Dachfenster gelangen, das müsste jedoch sperrangelweit geöffnet sein, damit der Fuchs hineingelangt. Auch von solchen Fällen ist bunny-in nichts bekannt. 

» nach oben



Wie kann ich Wiese im Außengehege realisieren?

Wenn man Kaninchen in Außenhaltung Wiese anbieten möchte, so kann man dazu entweder welche säen oder aber Fertigrasen kaufen. Allerdings sind viele Fertigrasen chemisch gedüngt und behandelt, so dass diese besser nicht den Kaninchen angeboten werden sollten. Meist ist "Wiese" im Gehege jedoch keine langwierige Sache. Die Kaninchen grasen das relativ schnell ab und zurück bleibt ein brauner Boden, der relativ schwer sauber zu halten ist, sofern die Kaninchen nicht gänzlich stubenrein sind. Das bedeutet man muss regelmäßig Teile des Erdreiches abtragen und ersetzen, damit das Gehege sauber bleibt. In Sonjas Gehege werden ab und an große flache Schalen bepflanzt. Wenn die Pflanzen soweit fertig gewachsen sind, werden die Schalen zum abernten ins Gehege gestellt und anschließend wieder entfernt. So haben die Kaninchen auch ihre Wiese, wenn auch kleiner.

» nach oben



Können Kaninchen schwimmen?

Ja, Wildkaninchen und Feldhasen können schwimmen. Unseren Hauskaninchen sollten wir das jedoch nicht zumuten, außer sie betreten freiwillig einen flachen Teich. Unter Zwang sein Kaninchen jedoch ins Planschbecken, in den Pool oder in sonst ein mit Wasser gefülltes Gefäß setzen, damit es zu schwimmen beginnt, ist jedoch Tierquälerei! Bitte bedenkt, was man seinem Tier damit für einen Stress zumutet. 

» nach oben



Mein Kaninchen ist ein Bewegunsmuffel - Was kann ich dagegen tun?

Kaninchen, die sich nur wenig bewegen, sind entweder schon älter oder aber haben einfach Langeweile. Meist sind es jene Tiere, die tagein tagaus das gleiche Umfeld haben. Warum sollen sie sich also im Freilauf groß austoben, wenn sie doch eh schon alles kennen. Man kann Kaninchen so einiges an Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, und sie so zur Bewegung animieren. Einige Tipps haben wir auf unseren Kinderseiten zusammengefasst, z.B. hier: >>Kaninchenbeschäftigung<<
 

» nach oben



Kann die Nachbarskatze meinem Kaninchen gefährlich werden?

Katzen gehören zu den Raubtieren, selbst wenn es Schmusetiger sind. Sie können Kaninchen leider durchaus gefährlich werden, daher sollte eine Begegnung nur unter Aufsicht erfolgen. 

» nach oben



Ernährung


Können Kaninchen Schluckauf bekommen?

Ja, können sie! Es gibt viele Behauptungen, dass Schluckauf bei Tieren, aufgrund ihrem Verdauungsablauf nicht möglich ist. Allerdings haben Kaninchen ein Zwerchfell und dadurch sind sie mit Sicherheit auch in der Lage Schluckauf zu haben. bunny-in empfiehlt jedoch zu beobachten, wann dieser auftritt und ggf. den Tierarzt zu kontaktieren.

» nach oben



Was dürfen meine Kaninchen alles essen?

bunny-in hat eine umfangreiche Futterliste zusammengestellt, in der sich alles an frischem Gemüse, Obst und viele Kräuter aus Küche und Wiese herauslesen lassen, die Kaninchenherzen höher schlagen lassen. 

» nach oben



Warum sollten Kaninchen kein Trockenfutter bekommen?

Hauskaninchen stammen vom Wildkaninchen ab. Und auch wenn Erstere sich vom Aussehen her von ihren wilden Verwandten unterscheiden, was die Ernährung betrifft gilt für alle das Gleiche: Die gesunde Ernährung ist das A und O. Und zu dieser gehört keinesfalls die Fütterung mit Trockenfutter

» nach oben



Wie gewöhne ich meine Kaninchen an Frischfutter?

Kaninchen, die bislang trocken ernährt wurden, stellt man über vier bis sechs Wochen langsam um. Dazu reduziert man das Trockenfutter langsam täglich und erhöht den Anteil Frischfutter langsam. Am besten beginnt man mit der Gabe von einer Gemüseart, z.B. mit einer Karotte. Bitte nicht zeitgleich Trockenes und Frisches anbieten. Am besten das Trockene z.B. morgens reichen und dann am Abend oder Spätnachmittag die Frischfütterung. Verträgt das Kaninchen die Karotte, so kann man nach 4-5 Tagen eine weitere Gemüseart (z.B. ein Stück Fenchel) anbieten. Sehr wasserhaltiges Gemüse (Gurke und Salat) kann bei solchen Tieren, die Frischfutter nicht gewöhnt sind, schnell zu Durchfall führen. Diese Sorten erst anbieten, wenn sich die Verdauung der Kaninchen auf die Frischfutterernährung umgestellt hat.

» nach oben



Benötigt man einen Leckstein?

Nein! Kaninchen benötigen weder Salzleckstein noch Mineraliensteine oder ähnliches. Was Kaninchen benötigen ist die richtige, gesunde, frische Ernährung! In dieser ist alles enthalten, was sie zum gesund bleiben benötigen.

» nach oben



Woran erkenne ich ein gutes Heu?

Hochwertiges Heu ist grün und nahezu staubfrei und duftet nach Wiese und Kräutern. Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter von Heu. Was wir als "gut" empfinden muss nicht zwangsläufig unseren Kaninchen schmecken. Probieren geht über Studieren! Ein zu häufiger Wechsel von Heu kann jedoch manche Kaninchen verwirren. Fressen sie eine Heusorte gut, kann man es durchaus bei dieser einen Sorte belassen.

» nach oben



Mein Kaninchen hat eine giftige Pflanze gefressen - Was muss ich tun?

Je nach Verhalten ist möglichst zügig der Tierarzt aufzusuchen! Ansonsten heißt es das Kaninchen gut beobachten. Gut wäre, wenn das Tier möglichst viel frische Kost zu sich nimmt, damit der Wassergehalt die Giftstoffe ausspült. Informationen zu Giftpflanzen finden sich in der Giftpflanzen-Datenbank und bei Botanikus.

» nach oben



Ist calciumarme Ernährung wirklich sinnvoll?

Nein, definitiv nicht! Denn wie viele andere Lebewesen auch benötigt das Kaninchen Calcium unter anderem für die Knochen und die Zähne. Eine Mangelernährung kann zu Erkrankungen führen, darunter Osteoporose oder lose Zähne. Die Ernährung sollte daher möglichst calciumausgewogen sein. 

» nach oben



Patient


Wie finde ich einen guten Tierarzt?

Tierärzte gibt es wie Sand am Meer, doch die wenigsten kennen und bilden sich in Bezug auf Kaninchenkrankheiten aus. Einen guten Tierarzt findet man oft durch den Austausch mit anderen Kaninchenhaltern oder gut gepflegte Tierarztlisten, die es im Internet gibt, z.B. im Kaninchenforum.com oder auf der Seite von sweetrabbits

» nach oben



Was kann ich gegen Durchfall tun?

Tritt Durchfall auf, sollte in jedem Fall eine Kotprobe (am besten gesammelt über 3 Tage) zum Tierarzt gebracht werden, damit diese auf Parasiten überprüft wird. Weiterhin ist das Futter zu überprüfen, ob dieses möglicherweise verändert wurde, so dass der Durchfall auftreten konnte. Stark wasserhaltiges Futter (z.B. Salat und Gurke) sollte erst einmal vom Speiseplan gestrichen werden. Fenchel und Karotte, sowie geriebener Apfel wirken beruhigend auf die Verdauung und dürfen weiter angeboten werden. Liegt ein Parasitenbefall mit Hefen vor, ist die Ernährung erst einmal anzupassen (Tipps bei Darmmykose). 

» nach oben



Wie kann ich mein Kaninchen im Fellwechsel unterstützen?

Während des mehrmals im Jahr auftretenden Fellwechsels sollten Kaninchen regelmäßig gebürstet werden, damit sie beim Putzen nicht zu viel loses Fell oral aufnehmen. Dieses kann sich ansonsten im Inneren (Magen / Darm) zusammen  mit aufgenommenen Futter  zu einem sogenannten Haarballen vermengen und eine Verstopfung auslösen. Es droht Lebensgefahr. Neben dem regelmäßigen Bürsten (sehr gut geeignet ist die Bürste Furminator) sollte insbesondere in dieser Zeit das Futter aus viel frischer Kost bestehen.

» nach oben



Wie verabreiche ich Medikamente?

Einige Tipps dazu haben wir in diesem Download zusammengestellt. 

» nach oben



Mein Kaninchen hat Probleme mit Grieß – was darf ich noch verfüttern?

Die Ernährung sollte ausschließlich aus frischer Kost bestehen, die einen ausgewogenen Anteil an Calcium und Phosphor besitzt. Keinesfalls darf calciumarm ernährt werden, da Kaninchen einen gewissen Calciumanteil für Knochen und Zähne benötigen. Andernfalls kann es hier zu einer Unterversorgung kommen, die zu weiteren Krankheiten führen kann (u.a. Osteoporose). Hier gibt es Tipps zur Ernährung

» nach oben



Welche Impfungen braucht mein Kaninchen?

Kaninchen sollten mindestens halbjährlich gegen Myxomatose und jährlich gegen RHD geimpft werden. Die Impfung gegen Kaninchenschnupfen ist für die normale Kaninchenhaltung nicht erforderlich. Diese ist primär für Züchter notwendig. Wer seine Kaninchen dennoch gegen Kaninchenschnupfen impfen lassen möchte sollte wissen, dass diese Impfung nicht alle Schnupfenarten abdeckt. Das bedeutet die Kaninchen können dennoch an Schnupfen erkranken.

» nach oben



Wie erkenne ich, dass mein Kaninchen krank ist?

Kaninchen verhalten sich oft anders, wenn ihnen etwas fehlt. Sie kommen vielleicht nicht zum Fressen oder Bewegen sich anders. Manche liegen nur rum. Im fortgeschrittenen Stadium kann das Kaninchen apathisch sein. Egal wie es sich verhält, man sollte möglichst unmittelbar zum Tierarzt fahren, wenn man eine Veränderung des Tieres bemerkt! Denn der Zustand kann sich binnen Stunden extrem verschlechtern und eine Behandlung könnte dann bereits zu spät sein. 

» nach oben



Woher bekomme ich ein Medikament, wenn der Tierarzt es nicht geben will?

Im Zweifelsfall über einen anderen Tierarzt! Wenn z.B. bei einer Enzephalitozoonose der behandelnde Arzt kein Panacur geben will, so kann man umliegende Tierarztpraxen anrufen und anfragen, ob diese Panacur haben und für die Behandlung des Kaninchens dosieren und mitgeben könnten.

» nach oben



Seit der alternativen Therapie geht es dem Kaninchen schlechter!

Wurde der Therapieplan von einem ausgebildeten Tierheilpraktiker erstellt? Dann bitte diesen sofort kontaktieren, um die weitere Gabe zu besprechen. Wenn man selbst die alternativen Mittel verschrieben hat, können durchaus diese an der Verschlechterung schuld sein. Es ist falsch zu glauben, dass nicht passende alternative Präparate ja "keinen Schaden" anrichten. Sie können durchaus den Krankheitszustand verschlechtern.

» nach oben



Gibt es Wetterfühligkeit bei Kaninchen?

Ja, die gibt es. Dazu findest Du einen Erfahrungsbericht >>hier<<

» nach oben



Nachwuchs


Kann ich ein unkastriertes Paar unter Aufsicht hoppeln lassen?

Ein unkastriertes Männchen sollte niemals mit einem unkastrierten Weibchen gemeinsam hoppeln, selbst wenn das unter Aufsicht passiert. Zu schnell kann es passieren, dass das Männchen auf dem Weibchen sitzt und es "deckt".

Ebensowenig sollte man einen unkastrierten Rammler mit einer kastrierten Häsin hoppeln lassen. Zwar kann es zu keiner Trächtigkeit kommen, aber die Triebe des Rammlers können der Häsin schwer zu schaffen machen.

» nach oben



Wenn ich mein Weibchen einmal decken lasse wird es dann ruhiger?

Das ist ein Ammenmärchen. Es gibt sicherlich Kaninchencharaktere, die danach ruhiger werden könnten. Aber in der Regel verändert eine Trächtigkeit das Weibchen nicht. Es ist höchstens in der Zeit der Trächtigkeit ruhiger, eventuell auch danach. Doch sobald der "Frühling" wieder beginnt, kann es genauso aktiv wie vorher sein. Das Deckenlassen eines Weibchens ist keine Lösung ein ruhigeres Tier zu bekommen. Vielmehr sollte die eigene Haltung einmal überprüft werden, ob das Tier genug Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten besitzt. Und wie auch beim Menschen gibt es in der Tierwelt aktivere und ruhigere Charaktere. 

» nach oben



Mein Kaninchen ist so dick - kann es schwanger sein?

Diese Frage lässt sich nur mithilfe des Tierarztes und seiner Diagnostik (Ultraschall) beantworten.

» nach oben



Kann man Wildkaninchen und Hauskaninchen zusammenhalten?

Mein Hauskaninchenweibchen wurde nach einem Ausflug von einem Wildkaninchen gedeckt. Kann ich den Nachwuchs behalten und mit meinen restlichen Hauskaninchen zusammenleben lassen? Diese Mischlinge können durchaus mit Hauskaninchen gehalten werden. Oft sind sie jedoch zurückhaltender und werden nicht ganz so zahm, wie das Hauskaninchen werden können. Sinnvoll ist es diese Mischlinge auf noch größerem Terrain dauerhaft zu halten, am besten in Außenhaltung. 

» nach oben



Kinder fragen - wir antworten


Mag es mein Kaninchen, wenn ich ihm Puppenkleider anziehe?

Nein, mag es nicht. Du könntest es dabei verletzten und die Kleidung würde es beim hoppeln stören. Außerdem wäre es ihm mit dem dicken Fell viel zu warm. Kaninchen sind Lebewesen und keine Puppen oder Plüschtiere. 

» nach oben



Kann ich mein Kaninchen an der Leine beim Spaziergang mitnehmen?

Draußen lauern viele Gefahren, die Du vorher nicht abschätzen kannst. Es könnte z. B. plötzlich ein Hund oder eine Katze erscheinen, welches Dein Kaninchen sehr erschreckt. Da Kaninchen bei Gefahr oder Angst flüchten, könnte es Dir davon laufen oder sich mit der Leine stark verletzen. Dein Kaninchen könnte Draußen auch etwas Giftiges futtern. Zudem sind Kaninchen keine Hunde - man sollte sie nicht an Leinen binden.

» nach oben



Mögen Kaninchen im Bollerwagen mitfahren?

Kaninchen haben lieber festen Boden unter ihren Pfoten. Zudem könnten sie hinausspringen und sich dabei verletzen oder auf Nimmerwiedersehen verschwinden. 

» nach oben



Kann ich meine Kaninchen mit zum Spielplatz nehmen?

Nein, Deine Kaninchen solltest du in ihrem Gehege lassen. In fremder Umgebung lauern viele Gefahren. Zudem sind Kaninchen kein Spielzeug, wie Plüschtiere oder Puppen.

» nach oben



Darf ich meinem Schlappohr die Ohren hochbinden?

Die Schlappohren gehören bei solchen Kaninchen nach unten. Kaninchen haben empfindliche Ohren, also musst Du vorsichtig mit ihnen umgehen. 

» nach oben



Darf ich meinem Kaninchen die Haare schneiden oder färben?

Nein. Gerade Färbemittel können gefährliche Hautreizungen hervorrufen. Desweiteren nehmen die Kaninchen beim Putzen die Chemikalien auf und können davon krank werden. Wenn Du ein Langhaarkaninchen besitzt, darfst Du ihm im Sommer das Fell kürzen, damit es bei der Wärme nicht so schwitzt. Die Haare am Kopf dürfen nicht geschnitten werden, insbesondere die Tasthaare! Denn mit diesen erkunden Kaninchen ihre Welt und schätzen Entfernungen ab.
 

» nach oben



Darf ich mein Kaninchen parfümieren?

Parfüme enthalten Chemikalien. Diese können Hautreizungen hervorrufen und von ihnen beim Putzen aufgenommen werden, wovon sie krank werden. Daher ist Parfüm bei Kaninchen ein Tabu!

» nach oben



Kann ich mein Mittagessen mit meinen Kaninchen teilen?

Unsere Menschennahrung ist nicht für einen Kaninchenmagen bestimmt. Die Kaninchen sind von Natur aus Pflanzenfresser und können von unserer Nahrung leicht schwere Krankheiten (Blähungen, Verstopfung etc.) bekommen. Daher darfst Du eine Karotte oder einen Apfel zwar mit einem Kaninchen teilen, jedoch keinesfalls Gummibärchen, Schnitzel, Brötchen usw.

» nach oben



Mein(e) Freund(in) hat auch ein Kaninchen. Dürfen die zwei miteinander spielen?

Kaninchen sind anders als wir Menschen sehr auf ihr Umfeld bezogen. Das bedeutet zu einem anderen Kaninchen solltest Du Deine Kaninchen nicht mitnehmen. Sie verteidigen sonst sich und ihr Revier und es kann zu bösen Auseinandersetzungen kommen.
 

» nach oben



Warum darf ich nicht von oben in das Gehege fassen?

In der freien Natur nähert sich z.B. der Raubvogel von oben. Deshalb können Kaninchen instinktiv Angst haben, wenn man von oben ins Gehege greift. Gehe immer in die Hocke oder setze Dich auf den Boden und nähere Dich langsam.

» nach oben



Warum knirscht mein Kaninchen mit den Zähnen?

Wenn Dein Kaninchen ohne Futter im Maul die Zähne hörbar laut hin und her bewegt und es dabei knirscht, dann hat es Schmerzen. Dabei sitzen sie meist teilnahmlos herum und haben kein Interesse am Spielen oder Fressen. Dann solltest Du zusammen mit Deinen Eltern umgehend zum Tierarzt fahren. Knuspert Dein Kaninchen jedoch nur mit den Zähnchen, wenn Du es streichelst, dann sagt es Dir, dass es das gerade richtig klasse findet, was Du machst!

» nach oben



Warum knabbert mein Kaninchen an den Gitterstäben des Käfigs?

Deinem Kaninchen ist langweilig. Es möchte beschäftigt werden und herumhoppeln. Vor allem möchte es aber nicht in einem Käfig sitzen. Hier findest Du, wie Kaninchen wirklich leben möchten.

» nach oben



Warum schläft mein Kaninchen tagsüber und nachts ist es wach?

Kaninchen sind erst in der Dämmerung richtig aktiv und schlafen tagsüber gerne. Das ist auch gut so, weil es dadurch in freier Natur für viele Feinde nicht mehr so gut sichtbar ist.

» nach oben



Warum macht mein Kaninchen beim Springen Verrenkungen in der Luft?

Dein Kaninchen freut sich und schlägt beim Umherspringen Haken in der Luft.

» nach oben



Warum faucht und knurrt mein Kaninchen mich an, wenn ich es doch nur streicheln und mit ihm spielen möchte?

Dein Kaninchen möchte im Moment seine Ruhe haben und sich ausruhen.

» nach oben



Warum knabbert mein Kaninchen an Möbeln und Teppichen herum?

Dein Kaninchen sucht sich eine Beschäftigung, weil ihm langweilig ist. Vielleicht gibst Du ihm mal einen Ast von einer Birke oder einem Apfelbaum. Dann kann Dein Kaninchen daran knabbern. Weitere Beschäftigungstipps haben wir hier zusammengefasst.

» nach oben



Warum klopft mein Kaninchen mit den Hinterläufen auf den Boden?

Dein Kaninchen hat sich aufgrund eines lauten Geräusches, einer schnellen Bewegung oder wegen eines anderen Tieres erschrocken und klopft dann laut mit den Hinterläufen auf den Boden. Damit will es andere Kaninchen warnen.

» nach oben



Warum reibt mein Kaninchen sein Kinn an Gegenständen?

Unterhalb des Kinns befindet sich eine Duftdrüse mit welcher dein Kaninchen Gegenstände markiert. Dieser unsichtbare Stempel begrenzt das Revier Deines Kaninchens.

» nach oben



Warum frisst mein Kaninchen seinen eigenen Kot?

Kaninchen fressen ab und zu ihren Blinddarmkot. In diesem Kot sind wichtige Nährstoffe enthalten, welche sich im Darm gebildet haben.

» nach oben