bunny-in stellt vor... Archiv

Dezember 2009

bunny-in stellt vor... Archiv >>

Es gibt viele Läden und Shops, die Herzen von Kaninchen höher schlagen lassen. Doch es gibt nur ein Kleintierbistro! bunny-in freut sich, dass sich Maren Langensee für ein Interview Zeit nehmen konnte.

 

Dein Resümee über das Kleintier-Bistro und seine Eröffnung - lief alles so, wie Du es Dir erhofft hast?
Sogar viel besser als ich es mir je hätte vorstellen können! Wir wurden gleich am Anfang mit einer Welle von Bestellungen überrollt und hatten somit einen tollen Start. Es blieb nicht nur bei der anfänglichen Euphorie, sondern setzte sich gleichermaßen fort, worüber wir uns natürlich sehr freuen.

Bistro klingt ja schon nach etwas Besonderem! Was ist Deiner Meinung nach besonders bei Dir?
Zum einen natürlich die Misch-Station. Fertige Mischungen gibt es mittlerweile viele – hier kann der Kunde jedoch ganz gezielt einzelne Zutaten auswählen und vorgeben. Wir haben besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass dies bereits beim Bestellen im Shop möglich ist. Zum anderen achten wir darauf, nur qualitativ hochwertiges Futter und Zubehör anzubieten. Einige Artikel haben wir bewusst nicht in das Sortiment aufgenommen, da wir mit der verfügbaren Qualität nicht einverstanden waren. 

Was hat den Ausschlag gegeben, das Kleintier-Bistro zu eröffnen?
Der Wunsch dazu bestand schon länger, ich hatte jedoch bis dahin nie aktiv an der Umsetzung gearbeitet. Es gibt keinen „Tag X“ oder ein bestimmtes Ereignis, das den Ausschlag zur Eröffnung gegeben hätte. Ich nahm eines Tages die bestehenden Ideen und fügte sie zusammen – das Bild das sich dabei ergab, gefiel mir und wir begannen Schritt für Schritt mit der Umsetzung.

Welche Produkte sind der Renner beim Verkauf?
Als absoluter Liebling der Kunden hat sich der „Bistro-Mix Komplett“ herausgestellt. Hier handelt es sich um eine Mischung, die der Kunde aus allen Zutatenbereichen zusammenstellen kann. Die Kunden haben offenbar sehr großen Spaß daran und wir können teilweise nur staunen, welch tolle Zusammenstellungen dabei herauskommen. Außerdem sehr beliebt sind unsere Artikel aus der Knabber- und Spiel-Ecke, zum Beispiel die Gras-Suiten und Weidenringe.

Hast Du bereits viele Stammkunden?
Ja, selbstverständlich. Viele Kunden aus den ersten Tagen des Kleintier-Bistros sind uns treu geblieben und es kommen täglich weitere hinzu, die gern des Öfteren bei uns einkaufen.

Wie machst Du auf das Bistro aufmerksam?
Zum einen über Foren, zum anderen über Kooperationen mit Tierschutzvereinen bzw. –initiativen.

Machst Du die ganze Abwicklung allein?
Einen großen Teil mache ich selbst, aber für viele Dinge habe ich fleißige Helfer. Allein wäre dieses Volumen gar nicht zu schaffen.

Arbeitest Du darin hauptberuflich?
Nein, auch wenn das Kleintier-Bistro einen großen Teil meiner Zeit in Anspruch nimmt, ist es nicht mein Hauptberuf. Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden.

Aus Deiner Sicht - gehen mehr Tierhalter zu einer artgerechteren Kleintierernährung über, oder bemerkst du immer noch viele "Unbelehrbare"? Siehst Du es als Deine Aufgabe, sie über die richtige Ernährung aufzuklären?
Bei meinen Kunden habe ich erfreulicherweise bisher niemanden kennen gelernt, den ich als „unbelehrbar“ einstufen würde. Es werden Fragen gestellt, wie man es besser machen könnte oder ob es denn richtig sei, wie man es handhabt. Die Halter, mit denen ich hier Kontakt habe, vermitteln mir den Eindruck, ihre Tiere sehr bewusst zu ernähren. Ich berate sehr gern, denn dies gehört mit zu meinem Service. Die bei uns erhältlichen Futtersorten sind entsprechend abgestimmt.

Wie sieht Dein Ausgleich zur Arbeit aus?
Meine Kaninchen und mein Mann wollen auch versorgt werden und sorgen damit schon automatisch für einen Ausgleich. ;-)

Welche Tiere leben bei Dir?
Wir haben sechs Kaninchen, die in zwei Gruppen leben, einmal zu viert und einmal als Pärchen. Bis auf unser erstes Kaninchen stammen sie alle aus dem Tierschutz.

"Missbrauchst" Du sie manchmal als Tester für die Produkte?
Ja, sie entscheiden maßgeblich mit über unser Sortiment!

Du machst unheimlich viel mit Kaninchen: Du führst das Bistro, besitzt das Kaninchenlexikon, bist aktiv beim Kaninchenschutz seit vielen Jahren dabei und Du bist Moderator bei Möhre & Co. - machst Du auch was total nicht-kaninchenhaftes?
Offen gestanden hätte ich gar keine Zeit dazu! Meine anderen Aktivitäten stehen allerdings allesamt zurzeit hinter dem Bistro an.


Liebe Maren, wir sagen herzlichen Dank für das Interview!

 

Logo und Fotos sind Eigentum von Maren Langensee und urheberrechtlich geschützt!  

 

Zurück