bunny-in stellt vor... Archiv

November/Dezember 2010

bunny-in stellt vor... Archiv >>

Herziges für Kaninchen, auf das ist das bunny-in Team in einem Forum gestoßen und wurde neugierig, was sich dahinter verbirgt. Genauergesagt, was sich hinter Herzwerk.eu verbirgt und hat Rabea Blanke kontaktiert und zum Interview gebeten:

Herzwerk.eu: Wer steckt dahinter, seit wann gibt es Euch und wer hatte die Idee dazu?
Hinter HerzWerk steckt ein kleiner Produktionsbetrieb, der gesunde Leckerlis für Kaninchen und Meerschweinchen herstellt. Was die Produktion angeht, ein Einfraubetrieb, nämlich ich selbst.
Die Idee entstand Ende 2009/Anfang 2010 und konkretisierte sich dann sehr schnell. Der Grundgedanke war es von Anfang an Leckereien zu produzieren, die mit bestem Gewissen an die Kaninchen verfüttert werden können. Ohne Konservierung- und Zusatzstoffe, ohne Zucker, ohne Ei- und Molkereiprodukte. Zudem Getreidefrei und aus möglichst groben Ausgangsmaterial, damit die Leckerlis gekaut werden müssen und somit als Rohfaserquelle und der Beschäftigung dienen. Jedes Leckerli ist handgemacht. Im Juli 2010 gingen wir online.

Wie viele Leute managen Herzwerk?
Die Produktion der HerzWerk-Leckereien wird von mir gemanagt. Für den Onlineauftritt steht mir mein Admin zur Seite, für die Produktentwicklung eine Freundin sowie mein Partner, der sich mittlerweile sehr gute Kenntnisse über Blüten, Blätter und Kräuter und diverse Wiesengräser aneignen konnte.

Hat es einen bestimmten Grund, dass die Leckereien in Herzform sind?
Das Symbol "Herz" steht an erster Stelle für Liebe und Güte. Auch zu unseren Tieren empfinden wir tiefe Zuneigung und möchten ihnen nur Gutes tun. Daher fand ich es naheliegend den hochwertigen und gesunden Leckereien eine Herzform zu geben.

Habt Ihr Testmäulchen für Eure Produkte? Wenn ja, wen?
Unsere Testmäulchen sind unsere eigenen Kaninchen sowie die Kaninchen und Meerschweinchen meiner Mutter.
Weitere Probanden sitzen in den Wohnzimmern von Freunden und verköstigen völlig neutral und ohne Beeinflussung seitens HerzWerk.eu neue Kreationen.
Wir danken an dieser Stelle besonders Pepe und Olympia!

Habt Ihr Pläne für die Zukunft mit Herzwerk.eu?
Pläne gibt dahingehend, dass das Sortiment vergrößert wird. Die Palette an Kräutern, Blättern und Blüten ist groß und es ist spannend neue Produkte zu kreieren. Auch für weitere kleine Heimtiere soll es Spezialitäten geben.
Die Qualität steht dabei an erster Stelle, das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. 
Ja, das Sortiment wird wachsen! Viele Ideen sind bereits vorhanden, sie warten nur noch auf Umsetzung. Und auch unsere Hamster warten darauf endlich Testmäulchen zu werden...

Habt Ihr schon Stammkunden?
HerzWerk verkauft ausschließlich an Händler, nicht an den Endverbraucher.
Unter den Händlern gibt es bereits Stammkunden, ja.

Und wo kann man die appetitlichen Herzen dann jetzt schon kaufen?
Aktuell gibt es sie im Internet im Kaninchenladen und im Kleintierbistro. Weitere Händler folgen und können über die Homepage dann zu gegebener Zeit gesehen werden.

Zu Dir privat, lässt Du uns in Deine Privatgemächer blicken?
Mein erstes Kaninchen bekam ich mit 10 Jahren. Meine Eltern hatten sich gerade selbstständig gemacht und es blieb damit weniger Zeit für uns Kinder, weshalb ich als "Entschädigung" ein Kaninchen haben durfte. Zwar lebte mein Kaninchen sein Leben lang ganz alleine, doch zumindest wurde ihm eine Käfighaltung erspart, da meine Eltern es nicht einsperren wollten, sondern lieber den Balkon für die Kaninchenhaltung räumten.
Nachdem "Junni" nach 7 Jahren gestorben war, wollte ich keine weiteren Kaninchen haben. Ich trauerte viele Jahre um ihn.
Erst als vor 6 Jahren meine Schwester ihre Häsin abgeben wollte, kam ich wieder in Kontakt mit Kaninchen. Ich übernahm dieses Kaninchen und fand aufgrund dauerhaftem Durchfall und eher weniger kompetenten Tierärzten den Weg zum Kaninchenschutz.
Nach einer Beratung, einer Ernährungsumstellung und dem Einzug eines Partnerkaninchens sah ich, dass es meiner Häsin immer besser ging. Sie hatte keinen Durchfall mehr, war nicht mehr aggressiv und wirkte viel glücklicher.
Ich beschloss dem Kaninchenschutz beizutreten um selbst aufzuklären und zu beraten, was ich bis heute gerne tue.
Im Laufe der Zeit zogen noch weitere Kaninchen hier ein, zum Teil eigentliche Pflegetiere, die ihren Platz auf Lebenszeit bei uns fanden.
Bei uns wohnen Woodstock und Ben, Marla und Neo, sowie das Kaninchenschutz-Gnadenhoftier Mattis mit Freundin Pixi. Die 3 Pärchen wohnen getrennt voneinander, da sich zwei der Männer leider so gar nicht akzeptieren wollten.
Zu unseren 6 Kaninchen gesellen sich noch die beiden Hamster Klara und Iek, sowie die Katzen Mina und Sally.
Unser Ponysenior Nekkosch lebt vor den Toren Berlins und wird dort liebevoll betreut.
Alle unsere Vierbeiner, ob lang- oder kurzohrig, liegen uns sehr am Herzen!

 

bunny-in sagt ganz lieben Dank für das Interview und wünscht Dir und Herzwerk viel Erfolg und alles Gute.

 

Banner und Fotos wurden uns von Herzwerk für dieses Interview zur Verfügung gestellt - vielen Dank!

Zurück