Futterliste

In unserer Futterliste gibt es viele Infos, was Kaninchen fressen dürfen. Diverse Inhaltsstoffe haben wir in einer kleinen Tabelle klar ersichtlich eingefügt, die insbesondere für Halter von kranken Kaninchen interessant sein dürften. Ist in einer Zeile unser bunny-in Logo enthalten, so gilt das als zustimmend. Die Abkürzung k.A. ist dann notiert, wenn uns keine Informationen zum Inhaltsstoff vorlagen. Besondere Hinweise, zum Beispiel ob das Futtermittel bläht oder ob es besondere Heilwirkung besitzt, finden sich im Text.

Käsepappel

Die kleine Käsepappel kennen viele nur als Malventee. 

Die kleine Käsepappel ist eigentlich die Weg-Malve (Malva neglecta). Sie ist eine tiefwachsende Pflanze mit auffälligen Blättern und einer Blüte, die weiß-lila mit zarten Streifen ist. 

Viele Kaninchenbesitzer nutzen ihre Wirkung als Tee bei der Behandlung von Abszessen. Sie hat eine entzündungshemmende Wirkung, insbesondere bei Entzündungen von Schleimhäuten. Die kleine Käsepappel enthält Vitamin C. Sie kann verfüttert werden, man sollte sie jedoch wie alle Heilkräuter nicht täglich in Mengen anbieten.

Ihre "Schwester" die große Käsepappel (Wilde Malve) ist hier näher beschrieben: Wilde Malve

Ca/Pho ausgewogen Oxalsäurehaltig Salizylsäurehaltig Stark wasserhaltig Dickmacher
 k.A.*   k.A.*   k.A.*    

*k.A. = keine Angabe



» zurück