Futterliste

In unserer Futterliste gibt es viele Infos, was Kaninchen fressen dürfen. Diverse Inhaltsstoffe haben wir in einer kleinen Tabelle klar ersichtlich eingefügt, die insbesondere für Halter von kranken Kaninchen interessant sein dürften. Ist in einer Zeile unser bunny-in Logo enthalten, so gilt das als zustimmend. Die Abkürzung k.A. ist dann notiert, wenn uns keine Informationen zum Inhaltsstoff vorlagen. Besondere Hinweise, zum Beispiel ob das Futtermittel bläht oder ob es besondere Heilwirkung besitzt, finden sich im Text.

Malve

Die wilde Malve ist durch ihre rosa Blüte eine sehr auffällige Pflanze.

Früher wurde die Malve als Heilmittel sehr geschätzt - heute ist sie eher in Vergessenheit geraten. Kaninchen dürfen sie fressen, sie besitzt jedoch einen sehr hohen Calciumgehalt und sollte seltener verfüttert werden.

Sie wirkt gut bei Bronchitis, bei Hautentzündungen und Entzündungen des Rachens-/Mauls sowie Entzündungen von Magen- und Darmschleimhaut.

Malve lässt sich sehr gut trocknen. 

Ca/Pho ausgewogen Oxalsäurehaltig Salizylsäurehaltig Stark wasserhaltig Dickmacher
  k.A.*  k.A.*     

*k.A. = keine Angabe 

Wilde Malve (Malva Sylvestris)


Mehr (absteigend)

Kornblume

Löwenzahn

Mais

Mehr (aufsteigend)

Mandarine

Mangold


» zurück