Privatgemächer

(Ein-)Blick hinter die Türen des Langohrtraumzuhauses

Sonjas Langohren leben in Innenhaltung.  

Der tägliche Speiseplan ist an die Jahreszeiten angepasst. Über den Frühling bis hin zum Herbst gibt es frisches Grün aus der Natur, sowie Zweige mit Blattwerk und ab und zu Gemüse sowie wenig Obst. Über die kalten Wintermonate, wenn Mutter Natur wenig Grün bietet, gibt es Gemüse sowie frische und getrocknete Kräuter und wenig frisches Obst. 

Tierärztliche Betreuung gibt es rund um die Uhr, da die behandelnden Tierärzte 24 Std. erreichbar sind. Zudem kann Sonja durch ihre Ausbildung zur Tierheilpraktikerin im akuten Notfall eine Erstversorgung gewährleisten.

Im Urlaubs-/Abwesenheitsfall gibt es immer jemanden, der ein Auge auf die Kaninchenbande hat. In der Regel sind das kaninchenerfahrene Halter, die in gewissen Notfällen schnell reagieren können. 

Sonja mit Kaninchendame Zoora, die im April 2012 leider die Reise über die Regenbogenbrücke antrat. Die Aufnahme entstand im Rahmen eines Shootings, Fotograf Roland Altmann