Kaninchenkrankheiten A-Z

Amputation

» zurück zu Kaninchenkrankheiten A-Z

bunny-in Tipp

  • Sofort zum Tierarzt/Nottierarzt - keine Zeit verlieren!
  • Ein Erfahrungsbericht steht zum Download zur Verfügung!

 


Amputation

Bedingt durch Unfälle oder aber Rangordnungsklärungen können solch schwere Verletzungen auftreten, die zu einer Amputation führen. Oft versucht der Tierarzt erst einmal mit einer entsprechenden Verbandtechnik eine Amputation zu umgehen. Heilt dann jedoch z.B. ein Bruch nicht, sind viele Kaninchen besser dran, wenn man amputiert. 

Nach der Operation ist eine penible Wundversorgung wichtig, damit alles gut verheilt. Weiterhin ist, je nach Umfang der Amputation (z.B. ob eine Zehe entfernt wurde oder ein ganzer Hinterlauf) darauf zu achten, dass man den Lebensraum des Patienten entsprechend anpasst. Kaninchen sind sehr anpassungsfähig und kommen mit der Zeit gut mit ihren Handicaps zurecht.

 Als Wundschutz wurde ein Verband angelegt.

Kaninchen mit amputiertem rechtem Hinterlauf.
 

 

» zurück